REISEKINO: BESSER WELT ALS NIE

Vorstellungen

Mittwoch
03. Juni

20:00

Schon mit 24 Jahren begann Dennis Kailings Auszeit, seine Sinnsuche, die ihn per Fahrrad durch 41 Länder einmal um die Welt führte. Immer mit dabei: Seine Kameras, die der junge Hesse meist allein geführt hat.

Viel erfährt man nicht vom Leben, das Dennis Kailing vor Beginn seiner Reise geführt hat, von den Gründen, die ihn dazu veranlasst haben, sich auf eine Fahrradtour der etwas längeren Art zu begeben, ebenso wenig. Er macht sich einfach auf den Weg, offenbar ohne besondere Erfahrungen, was längere Fahrradfahrten angeht. Sein Ziel: Immer nach Osten fahren, so weit es geht, ab und zu ein Flugzeug nehmen, aber an sich stets auf zwei Rädern fahren und am Ende wieder zu Hause ankommen.

Europa ist in wenigen Filmsekunden hinter sich gebracht, möglicherweise, weil Kailing hier noch wenig erlebte, vielleicht auch, weil er sich erst mit seinen Kameras vertraut machen musste, denn auch was Kameraführung, Drehbuch oder Regie angeht, war Kailing zu Beginn seiner Reise ein vollkommener Laie. Drei Kameras führte er mit, darunter sogar eine Drohne die immer wieder für Flugaufnahmen über eindrucksvolle Landschaften genutzt wird, von Armenien, über Myanmar bis Peru.