DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE

Schulpflichtige Kinder u. Jugendliche müssen in den Schulferien einen Test vorweisen!

Kinder bis zum Schuleintritt (6J.) brauchen keinen Corona-Test.

In ihrem neuesten Abenteuer müssen die Pfefferkörner ein Umweltverbrechen aufklären, hinter dem gewinnorientierte, niederträchtige Müll-Unternehmer stehen. Auf dem Spiel steht nichts weniger als die Rettung der Meere und damit die Bewahrung unseres Planeten. Die Hamburger Teenie-Detektive ermitteln auf eigene Faust. Regisseur Christian Theede macht aus „Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee“ einen cleveren, spannenden und familien-tauglichen Abenteuer-Krimi. Und profitiert dabei von seinem unbekümmerten, gelöst agierenden Cast und den malerischen Naturaufnahmen.

Die Meeresbiologin Jaswinder (Meriam Abbas) hat sich ganz dem Umweltschutz verschrieben. In Nordirland forscht sie an Möglichkeiten, wie man den Plastikmüll in den Ozeanen reduzieren könnte. Doch mit ihrem Projekt macht sich die Wissenschaftlerin auch Feinde. Und so dauert es nicht lange, bis sie Mails mit Drohbotschaften erhält und in das Labor eingebrochen wird. Und eines Tages verschwindet sie spurlos vom Forschungsschiff. Steckt der raffgierige Müllentsorgungs-Unternehmer Fleckmann (Heino Ferch) dahinter?

Alice (Emilia Flint) verbringt die Sommerferien in diesem Jahr bei ihrem Freund Tarun (Caspar Fischer Ortman) in Nordirland. Tarun ist Jaswinders Sohn und macht sich große Sorgen um seine Mutter. Gemeinsam mit den anderen Pfefferkörnern, Johnny (Leander Pütz), Clarissa (Charlotte Martz) und Hanna (Linda Madita), nehmen Alice und Tarun die Ermittlungen auf. Zurück in Hamburg machen die Nachwuchsermittler Bekanntschaft mit

„Der Schatz der Tiefsee“ ist der zweite Kinofilm über die Detektivbande. Christian Theede inszenierte bereits 2017 den Erstling „Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs“. Wie schon beim ersten Film setzt Theede auch hier wieder auf eine kind- und jugendgerechte Mischung aus Unterhaltung, Spannung und Krimi-Elementen. Und erneut geht die Rechnung auf. Das liegt nicht zuletzt an den dringlichen Themen und Botschaften…

Ab 06 J. / 94min. NUR BARZAHLUNG IM KINO MÖGLICH.