• DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS

    Nach dem Roman ,,Die Ehefrau“ von Meg Wolitzer.

  • CAPERNAUM - STADT DER HOFFNUNG

    Auf dem schmalen Grat zwischen erschütterndem Sozialrealismus und marktschreierischer Ausbeutung von Elend bewegt sich die libanesische Regisseurin Nadine Labaki mit ihrem dritten Film.

  • WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT?

    Kaum etwas könnte die liberale, Wanda so schockieren, wie die Entscheidung ihrer pubertären Tochter, plötzlich ein Kopftuch zu tragen. Wortwitz und Humor überzeugen.

  • YULI

    Der spanischen Regisseurin Icíar Bollaín gelingt eine elegante Mischung zwischen leidenschaftlichen Tanzfilm und einfühlsamen Biopic. Die inszenierten Sequenzen, in denen der Zuschauer Acosta als Tänzer erlebt, faszinieren. Gleichzeitig ist ihr kühner Film auch eine Hommage an Kuba.

  • GREEN BOOK - EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT

    In zynischen Zeiten von Hass und Häme, werden humanistische, bewegende Filme zu publikumsträchtigen Leuchttürmen auf der Leinwand. Vergnüglichstes Filmkunst-Kino in Bestform!

  • DER VERLORENE SOHN

    Ein junger Mensch wird in einem Umerziehungscamp von sadistischen Aufsehern einer brutalen Gehirnwäsche unterzogen, um seinen Willen zu brechen. Basierend auf dem autobiografischen Roman von Garrard Conley.

  • FAHRENHEIT 11/9

    In seinem neuen emotional aufrüttelnden Anti-Trump-Dokumentarfilm startet der begnadete Polemiker Michael Moore eine dringende Warnung, um die Demokratie zu retten.

  • KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN

    Fortsetzung von „Kirschblüten – Hanami“