Liliane Susewind – Ein tierisches Abenteuer

Liliane Susewind

„Liliane Susewind – Ein tierisches Abenteuer“ folgt bekannten Mustern, hat viel Action und Hip-Hop zu bieten und dazu noch eine deutliche Moral.

Schon wieder sorgt Liliane Susewind (Malu Leicher) für Ärger: Dank ihrer besonderen Gabe, die es ihr erlaubt, mit Tieren zu reden, fordert sie einen Esel zum Wettrennen heraus – der prompt in eine Fernsehaufzeichnung ihrer Mutter (Peri Baumeister) hineinplatzt und sie den Job kostet. Schon wieder heißt es also umziehen, in einer neuen Stadt ankommen, doch diesmal wird alles anders verspricht Liliane. Sie wird nicht mehr mit Tieren reden, nur noch mit ihrem Hund Bonsai.

Doch schon am ersten Tag in der neuen Schule geht es auf Exkursion: Ausgerechnet in den Zoo, den Oberst Essig (Meret Becker) zusammen mit Tierpfleger Toni (Christoph Maria Herbst) bald wiedereröffnen will. Doch es gibt ein Problem, denn in den letzten Tagen sind immer wieder Tiere verschwunden. Kein Wunder also, dass Liliane bald ihr Versprechen bricht und sich zusammen mit Jes (Aaron Kissiov), einem findigen Nachbarsjungen, der auf seine Art ebenso wunderlich ist wie Liliane, auf die Suche nach den Tieren macht und sich dabei auch noch gegen ihre eingebildete, aufgetakelte Klassenkameradin Vanessa (Aylin Tezel) zur Wehr setzen muss.

Im Kindergeburtstags-Paket